DevOps mit Schwerpunkt auf Selfhosting

Für nahe zu jeder Software gibt es eine kostenlose Open-Source-Alternative.

Diese Alternativen lassen sich oftmals wunderbar am eigenen Server betreiben („selfhosting“) – und zwar schön sauber gekapselt in Docker-Containern, so wie ich mir das vorstelle.

Viele der nachfolgend genannten Software betreibe ich auf mehreren Linux-Servern selbst, manche davon habe ich auch für Kunden aufgesetzt.

Meine Motivation ist Unabhängigkeit. Ich will mich nicht an SaaS-Anbietern binden (Vendor Lock-in), und ich will mich auch nicht mit der Interpretation von Datenschutz großer Unternehmen befassen. Und ich will schon gar nicht die mir anvertrauten Kunden-Daten (unverschlüsselt) in einer Cloud speichern.

Open Source-Alternativen zu SaaS-Anbietern

Nachfolgend findest du eine Gegenüberstellung von bekannten SaaS-Anbieter-Lösungen (Software as a Service) und deren Open-Source-Selfhosting-Pendant.

BereichSaaS-AnbieterOpen-Source-Alternative
Besucher- und Website-TrackingGoogle AnalyticsPlausible
Issue-TrackingJiraKanboard, Taiga
Prototyping / Mocking / WireframingBalsamiqPenpot
Office-SuiteGoogle Docs / Microsoft 365Nextcloud, OnlyOffice
Passwort-SafeLastPassVaultWarden
Gemeinsame Cloud, FilesharingGoogle Drive, DropboxNextcloud
Uptime-Tracking von WebsitesUptimeRobotUptimeKuma
Terminfindung zwischen mehreren PersonenDoodleRallly
VideocallGoogle Talk, MS Teams, ZoomNextcloud Talk, Jitsi
RechtschreibprüfungGrammarlyLanguageTool
ÜbersetzungenDeepLLibreTranslate
Notizen/ProduktivitätNotionAppFlowy
ChatSlackMattermost
Team-übergreifende ToDo-ListeTodoist, Trello or Microsoft To-DoVikunja
DokumentationenConfluenceBookStack

Tech-Blog-Postings zu DevOps

In meinem Tech-Blog veröffentliche ich regelmäßig Know-How zu DevOps-Themen.

Denken für gemeinsam über deine digitale Unabhängigkeit nach

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie du von SaaS-Anbietern unabhängig werden kannst.
Reden wir am besten in einem Videocall darüber, natürlich über mein selfhosted Nextcloud Talk.